de en

1105_730x1500_0_0

Mungge – 3 ½ Murmeltiere machen ihre Alp unsicher

Während des Masterstudiums entwickelten wir das Konzept einer originären TV-Puppentrickserie für Kinder von fünf bis sieben Jahren und setzten den dazugehörigen Pilotfilm um. In einem schriftlichen Teil gingen wir der Frage nach, wie die Serie Marktfähig wird, und stellten Konzeption sowie Projektentwicklung dar und erläuterten die dramaturgischen, pädagogischen und ökonomischen Hintergründe.

Irmgard Walthert, Adrian Flückiger, Claudia Röthlin
2010

Produkt, Animation, Teamprojekt, Serie, Unikat, Gesellschaft, Short Motion

Irene-Hilber-Illustration-1

Shadows

Ein visuelles Essay über den Umgang mit Ungewissheit.

Irene Hilber
2014

Illustration, Serie, Alltag, Gesellschaft

01-dr_eskimo-silvanzurbriggen-web

«Kunscht isch geng äs Risiko»

Mani Matter in One-Page Comics.

Silvan Zurbriggen
2014

Illustration, Serie, Graphic Design

973_730x1500_0_0

Augenzeugen

Das Projekt «Augenzeugen» beschäftigt sich mit dem Prozess des Beobachtens, der Mehrdeutigkeit des Sichtbaren und wie dem Gesehenen Bedeutung beigemessen wird. Dabei wird sowohl in der praktischen als auch in der schriftlichen Thesis die Perspektive des Augenzeugen untersucht und welchen Einfluss sie auf die Interpretation des Sichtbaren hat. Das Projekt beinhaltet verschiedene Bilderserien, in denen Begegnungen zu sehen sind, die feine, fast unsichtbare Grenzen aufbrechen.

Andrea Peter
2010

Illustration, Serie, Unikat, Gesellschaft

Alt_Neu2

Inspiration Flechttechnik – Neue Ansätze für Handwerk und Industrie

Im Master-Projekt «Inspiration Flechttechnik» wird durch bereichsübergreifendes Projektarbeiten nach zeitgemässen Lösungsansätzen gesucht. Es wird geprüft, ob industrielle Prozesse mit traditionellen Herstellungsmethoden vereint werden können oder gar einer der beiden Bereiche im Anderen zur Anwendung kommen kann.

Nico Cosentino
2015

Produkt, Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Serie, Unikat

08_Bild

Forever Yours – Emotionale Langlebigkeit im Möbeldesign

Der aktuelle Designdiskurs ist geprägt von Nachhaltigkeitsdenken. Hinsichtlich Gestaltung, Herstellung und Vertrieb von Produkten spielt dieses eine zunehmend wichtigere Rolle. Die Thematik der Nachhaltigkeit hat viele Facetten.

Marc Haldemann
2014

Produkt, Serie, Unikat, Alltag, Ökologie, Industrie, Gesellschaft

1011_730x1500_0_0

Tatsächlich

Ein Buch welches die Frechheit besitzt, nicht in Frage zu stellen, sondern zu Wissen.

Jonas Baumann
2010

Illustration, Serie, Unikat, Alltag, Gesellschaft

MZG_Foto_web

Tropical Bauhaus – Die Einheit der Gegensätze im Eklektizismus

Der Eklektizismus ist ein Gestaltungsprinzip, in dem bewusst unterschiedliche Elemente ausgewählt, zitiert und neu kombiniert werden. Die vorliegende Studie bedient sich dieses Prinzips: Geometrisch reduzierte Textilmuster aus dem Bauhaus treffen auf eine üppige, exotische Pflanzenwelt. Die Untersuchung lässt konträre Inspirationsquellen verschmelzen, thematisiert Berührungspunkte beider Welten und durchbricht starre Strukturen.

Martina Zünd Gygax
2014

Produkt, Praxiskooperation, Serie, Unikat, Ökologie, Industrie, Textil

Companion_02

Companion

Modulares Sideboard zum Aufbewahren und Präsentieren.

Elisa Böll
2016

Produkt, Serie, Alltag, Industrie

07_kidsgoods_basics

kidsgoods

kidsgoods ist ein Unternehmenskonzept, welches ein selektives Produktesortiment für Kinder im eigenen für Mobile und Tablett Computer optimierten Web-Store anbietet. Das neuartige Geschäftsmodell kombiniert Ressourceneffizienz dank Crowdfunding, europäischer Produktion und direktem Vertrieb mit Produktdesign, welches sowohl Eltern als auch Kinder anspricht.

Damian Fankhauser
2012

Produkt, Serie, Alltag, Ökologie, Industrie, Service

naked_animals-2

Mitmachsel – Das partizipative Souvenir

Ausgehend von der Annahme, dass partizipative Teilhabe zwischen Nutzer und dem Souvenir zu langlebigen Erinnerungen an einen besuchten Ort oder Anlass führt, gestalte ich Souvenirs, die dem Nutzer eine aktive Rolle oder Aufgabe zusprechen. Das Mitbringsel wird zum Mitmachsel.

Tina Tomovic
2013

Produkt, Praxiskooperation, Serie, Alltag, Industrie, Gesellschaft, Textil

AdamAndEvesLeaves

AUF DECKEN

Nacht für Nacht schlüpfen wir unter die Bettdecke. Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett, eingehüllt in ein Textil – die Bettwäsche.
Die vorliegende Arbeit betrachtet das Textil als Bild im Raum. Die Bettwäsche wird zu einem wesentlichen Gestaltungselement und kann individuell kombiniert werden.


2015

Serie, Textil

Claudia_Meile_Bilder_Seite_04

Lichtmalerei – Textilien für eine atmosphärische Beschattung

Zeitgenössische Architektur ist oft sehr streng in den Formen und setzt grosse Glasfronten ein. Dies fordert geradezu nach einer Beschattung, welche die Atmosphäre aufweicht und verändert. Meine Textilien setzen hier an.

Claudia Meile
2014

Praxiskooperation, Serie, Alltag, Ökologie, Industrie, Gesellschaft

Projekt1_2

Lichterstadt

Ein Nachtspaziergang in Porzellan

Sandra Häuptli
2013

Produkt, Serie, Unikat, Alltag

Feuernest-in-Flammen

Feuer & Interaktion

Offenes Feuer als Objekt der Interaktion.

Dominik Büeler
2012

Produkt, Serie, Unikat, Alltag, Ökologie, Interaktion

1760_730x1500_0_0

Bekenne Farbe und tauche ein

Essentialismus als Befreiung.

Simone Huser
2011

Serie, Alltag, Ökologie, Gesellschaft, Textil

1720_730x1500_0_0

LusTiger

Endlich! LusTiger hat seine eigene Sendung.

Stefan Holaus
2011

Animation, Serie, Gesellschaft

3

Design Interventions

Das Herumdoktern am Design zur Zweckentfremdung von Objekten.

Emre Mihcilar
2011

Produkt, Forschungsprojekt, Serie, Unikat, Alltag, Gesellschaft, Interaktion

1

Fold it

Hüte sind Accessoires mit einem unglaublichen Charme. Sie ergänzen nicht nur die Bekleidung sondern auch die Persönlichkeit eines Menschen.

Jasmin Schneider
2012

Produkt, Serie, Unikat, Alltag, Gesellschaft, Textil

1614_730x1500_0_0

Augenblicke

Visualisierung und Darstellung des Zeitempfindens in der Kunst.

Xia Zheng
2011

Illustration, Serie, Unikat, Alltag, Gesellschaft

1041_730x1500_0_0

Das Hausfrauenprojekt

Bilder sagen mehr als tausend Worte, wobei ihre Aussage von der Interpretation des Betrachters abhängig ist. Damit die Bildaussage verständlich ist, muss sie sich einer Sprache bedienen, die vom Betrachter gelernt wurde. Diese verändert sich jedoch stetig. Wie kann man also heute auf einem Bild eine Hausfrau ausmachen, wenn sie keine Schürze mehr trägt?

Nora Cäcilia Cista
2010

Illustration, Forschungsprojekt, Serie, Alltag, Gesellschaft

1305_730x1500_0_0

Zone H

Rasieren Sie sich auch Bein-, Achsel- oder Schamhaare? Epilieren, wachsen oder lasern Sie? Täglich? Wöchentlich? Monatlich? Körperhaare sind immer unerwünschter. Sie gelten als unhygienisch und unästhetisch. Betrachtet man Models auf Werbeplakaten und in Zeitschriften, bekommt man den Eindruck, dass Haare nur noch auf dem Kopf erwünscht sind.

Fabienne Koller
2010

Illustration, Serie, Alltag, Gesellschaft

1299_730x1500_0_0

Parasite

Ein Film von Omid Khoshnazar

Omid Khoshnazar
2010

Animation, Teamprojekt, Serie, Gesellschaft, Short Motion

AB

Inside Out

Emotionen darstellen.

Andrea Lacher
2011

Illustration, Serie, Alltag, Gesellschaft

AAA_still_00

AAA

AAA ist die Pilotfolge einer animierten Serie. Sie handelt von einem kleinen Drachen, der durch ein Niesen sein Haus in Brand steckt.

Andreas Hummel
2014

Animation, Forschungsprojekt, Serie

couple-1_hslu

Pure, Creating Mental Cognition

Kann geistige Erkenntnis durch die Betrachtung einer abstrakten geometrischen Form ausgelöst werden? Inspiriert von Stanley Kubriks Film 2001, A Space Odysse und dem Schwarzen Quadrat von Kasimir Malewitsch entstand eine «geistig-textile Erkenntnistheorie» in Form einer Kollektion. Die puristischen Dessins sollen dem Betrachter Freiraum für Gedanken und Reflexion bieten. Ein Raum der für die Entwicklung von geistiger Erkenntnis wohl essenziell ist, aber angesichts der permanenten medialen Informationsflut immer seltener wird.

Carlos Knöpfel
2011

Produkt, Praxiskooperation, Serie, Unikat, Industrie, Textil

übersichtProjekte_alsTitelbild-lost-in-time-web

«lost in time | Studien zu Zeit und Funktion in der Keramik»

Keramik gilt als archäologisches Leitfossil, da selbst keramische Scherben nicht verrotten. Sie lassen sich weder in die ursprüngliche Materialität zurückführen, noch in eine neue transformieren. Trotzdem sind keramische Objekte der Vergänglichkeit ausgesetzt, nicht primär durch ihre Materialität sondern durch ihre Funktion. Bedingt durch soziokulturelle Veränderungen verschwinden keramische Gebrauchsobjekte aus dem Alltag, wenn ihre Funktion nicht mehr benötigt wird oder sie in ihrem Aussehen nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen.

Erika Fankhauser Schürch
2013

Produkt, Serie, Unikat, Alltag, Gesellschaft

1663_730x1500_0_0

Stilmerkmale im Industriedesign

Wie die Form von Produkten zur Bildung von Identitäten und Produktfamilien eingesetzt wird.

Othmar Mühlebach
2011

Produkt, Praxiskooperation, Serie, Industrie

conrad

Hunziker Boat – Interior of a 10-Meter Day Cruiser

Wie nehmen wir kleine Räume wahr? Wann fühlen wir uns in einem kleinen Innenraum willkommen, behaglich und ungezwungen? Wie kann ich den eingeschränkten Raum unter Deck einer 10-Meter-Jacht benutzerfreundlich, komfortabel und ästhetisch ansprechend gestalten?

Conrad Hunziker
2011

Produkt, Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Serie, Unikat, Alltag, Industrie

6_wedo_microsite

we do! – Der Hochzeitsworkshop mit Kreatiefgang

In der Masterarbeit von Patricia Schlienger wurde ein Dienstleistungsangebot zur Entwicklung von authentischen Hochzeitskonzepten entwickelt, welches auf einer neuartigen Form der Hochzeitsplanung basiert.

Patricia Schlienger
2013

Produkt, Serie, Unikat, Alltag, Gesellschaft

986_730x1500_0_0

Friends of Salecina

«Friends of Salecina» sind drei kurze Animationsfilme, welche die Gäste des Ferienzentrums Salecina über die Alltagspflichten auf humorvolle Art informieren.

Andrea Pfander
2010

Animation, Serie, Alltag, Gesellschaft, Short Motion, Service

09

Walden Revisited

A Hybrid Novel About Living in the Woods

Leon Thau
2016

Ökologie, Gesellschaft, Graphic Design

6. pilzlache

Aqua Pharming

Wenn Pilze unser Trinkwasser reinigen – ein Szenario

Giulia Maria Stoll
2013

Produkt, Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Alltag, Ökologie, Gesellschaft

szene02

Der kleine Vogel und das Blatt

«Der kleine Vogel und das Blatt» ist ein Animationsfilm für Kinder ab 4 Jahren.

Lena von Döhren
2011

Illustration, Animation, Short Motion

1105_730x1500_0_0

Mungge – 3 ½ Murmeltiere machen ihre Alp unsicher

Während des Masterstudiums entwickelten wir das Konzept einer originären TV-Puppentrickserie für Kinder von fünf bis sieben Jahren und setzten den dazugehörigen Pilotfilm um. In einem schriftlichen Teil gingen wir der Frage nach, wie die Serie Marktfähig wird, und stellten Konzeption sowie Projektentwicklung dar und erläuterten die dramaturgischen, pädagogischen und ökonomischen Hintergründe.

Irmgard Walthert, Adrian Flückiger, Claudia Röthlin
2010

Produkt, Animation, Teamprojekt, Serie, Unikat, Gesellschaft, Short Motion

1625_730x1500_0_0

Next Bus – Mobile Applikation zur Orientierung in einer fremden Stadt mit Echtzeitdaten aus dem öffentlichen Verkehr

Besucher von grossen Städten finden sich mit den komplizierten öffentlichen Verkehrssystemen kaum zu Recht. Zu unterschiedlich agieren diese Systeme von Stadt zu Stadt. Diese Arbeit versucht die Orientierung in einer fremden Stadt und die Tücken des öffentlichen Verkehrs so zu vereinen, dass sich der Besucher schnell, einfach und bequem durch die Stadt bewegen kann.

Stefan Fraefel
2011

Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Alltag, Gesellschaft, Graphic Design