de en

MICRO_Jana_5

Reise mit mir durch Madagaskar

Ein elektronisches Buch für Kinder über den Alltag in Madagaskar.

Jana Grabner
2012

Illustration, Forschungsprojekt, Ökologie, Gesellschaft

1150_730x1500_0_0

Nachhaltigkeit beeinflusst Gestaltung – Ein Projektbeispiel aus der Modeindustrie

Die Kombination von Nachhaltigkeit und Gestaltung erlangt immer größere Bedeutung für Konsumenten und Industrie. Gestalter und Produktmanager sind dazu aufgefordert, beide Themen sinnvoll miteinander zu verbinden. Besonders in der Gestaltung und Entwicklung von nachhaltigen Bekleidungsartikeln mangelt es an Informationen über die Integration von nachhaltigen Kriterien, wie auch an einer möglichen Gestaltung des Produktentwicklungsprozesses.

Andrea Bitzer
2010

Unikat, Alltag, Ökologie, Textil

002

Kleider²

Restloser Verbrauch von Stoffen

Rahel Tschofen
2013

Produkt, Forschungsprojekt, Unikat, Alltag, Ökologie, Industrie, Service, Textil

07_kidsgoods_basics

kidsgoods

kidsgoods ist ein Unternehmenskonzept, welches ein selektives Produktesortiment für Kinder im eigenen für Mobile und Tablett Computer optimierten Web-Store anbietet. Das neuartige Geschäftsmodell kombiniert Ressourceneffizienz dank Crowdfunding, europäischer Produktion und direktem Vertrieb mit Produktdesign, welches sowohl Eltern als auch Kinder anspricht.

Damian Fankhauser
2012

Produkt, Serie, Alltag, Ökologie, Industrie, Service

08_Bild

Forever Yours – Emotionale Langlebigkeit im Möbeldesign

Der aktuelle Designdiskurs ist geprägt von Nachhaltigkeitsdenken. Hinsichtlich Gestaltung, Herstellung und Vertrieb von Produkten spielt dieses eine zunehmend wichtigere Rolle. Die Thematik der Nachhaltigkeit hat viele Facetten.

Marc Haldemann
2014

Produkt, Serie, Unikat, Alltag, Ökologie, Industrie, Gesellschaft

plakat

Bison – Premium Wool Swissmade Verarbeitungsmöglichkeiten eines Schweizer Restmaterials

In der Schweiz fallen Tag für Tag Restmaterialien an, die keine Verwendung finden – so auch die Bisonwolle als Abfallprodukt in der Fleischproduktion. Diesen Rohstoff nutzbar zu machen ist das Thema dieser Arbeit. Das exotische Material wird in den Schweizer Kontext gestellt und ermöglicht neue, facettenreiche Umsetzungen in den Bereichen Mode und Interieur.

Sabina Brägger
2015

Produkt, Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Ökologie, Gesellschaft, Textil

MZG_Foto_web

Tropical Bauhaus – Die Einheit der Gegensätze im Eklektizismus

Der Eklektizismus ist ein Gestaltungsprinzip, in dem bewusst unterschiedliche Elemente ausgewählt, zitiert und neu kombiniert werden. Die vorliegende Studie bedient sich dieses Prinzips: Geometrisch reduzierte Textilmuster aus dem Bauhaus treffen auf eine üppige, exotische Pflanzenwelt. Die Untersuchung lässt konträre Inspirationsquellen verschmelzen, thematisiert Berührungspunkte beider Welten und durchbricht starre Strukturen.

Martina Zünd Gygax
2014

Produkt, Praxiskooperation, Serie, Unikat, Ökologie, Industrie, Textil

09

Walden Revisited

A Hybrid Novel About Living in the Woods

Leon Thau
2016

Ökologie, Gesellschaft, Graphic Design

STROMER_seite

STROMER 3 – Designstudie eines Elektrofahrrads

Das Elektrofahrrad wird auch in Zukunft unser Stadtbild prägen. Doch welche Funktionen soll es zukünftig erfüllen und in welchen Anwendungsbereichen findet es Anklang? In meiner schriftlichen Master Thesis setze ich mich mit diesen Fragen auseinander. Genauer entwickle ich im Bereich der Trendforschung Szenarien für das Jahr 2021, welche aufzeigen wie soziokulturelle, technische, wirtschaftliche und ökologische Einflüsse die Entwicklung des Elektrofahrrads beeinflussen. Diese Auseinandersetzung bildet die Ausgangslage für die resultierende gestalterische Arbeit: Eine Elektrofahrrad-Designstudie in Zusammenarbeit mit der «myStromer AG».

Lea Tschudi
2012

Produkt, Praxiskooperation, Ökologie, Industrie, Gesellschaft

Schweighart_1

oh hello – ein modulares Lichtsystem für die Gastronomie

Um ideal auf Innenarchitektur sowie individuelle und situationsabhängige Lichtbedürfnisse reagieren zu können entsteht das mobile und flexible Lichtsystem «oh hello» zur Akzentbeleuchtung.

Julia Schweighart
2016

Produkt, Praxiskooperation, Alltag, Ökologie

6. pilzlache

Aqua Pharming

Wenn Pilze unser Trinkwasser reinigen – ein Szenario

Giulia Maria Stoll
2013

Produkt, Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Alltag, Ökologie, Gesellschaft

microsite_titel

Billfold

Service und Tool für eine interaktive und persönliche Altersvorsorge-Beratung.

Leo Sommer
2014

Forschungsprojekt, Alltag, Ökologie, Gesellschaft, Interaktion, Service, Graphic Design

1524_730x1500_0_0

Breakfast with Nurejew

Infolgedessen, dass die Verstädterung unsere direkte Interaktion mit der Natur einschränkt, erlöscht unser Interesse an der Vielfalt der Lebewesen und deren Beziehungen. Doch die Bedrohung der Artenvielfalt und des Ökosystems war noch nie so gross wie heute. Folglich müssen wir innovative Ansätze erkunden, die dabei helfen werden, die Verbindung zur Natur neu zu erleben.

Samuel Frei
2011

Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Alltag, Ökologie, Gesellschaft, Interaktion, Service

anna_und_juan

(English) Anna & Juan – Sustainable Dyes and Textile Matters

(English) Reframing the use of natural dyes and textile processes from a sustainable perspective.

Josefina Eliggi
2013

Produkt, Forschungsprojekt, Teamprojekt, Ökologie, Gesellschaft, Service, Textil

Claudia_Meile_Bilder_Seite_04

Lichtmalerei – Textilien für eine atmosphärische Beschattung

Zeitgenössische Architektur ist oft sehr streng in den Formen und setzt grosse Glasfronten ein. Dies fordert geradezu nach einer Beschattung, welche die Atmosphäre aufweicht und verändert. Meine Textilien setzen hier an.

Claudia Meile
2014

Praxiskooperation, Serie, Alltag, Ökologie, Industrie, Gesellschaft

Feuernest-in-Flammen

Feuer & Interaktion

Offenes Feuer als Objekt der Interaktion.

Dominik Büeler
2012

Produkt, Serie, Unikat, Alltag, Ökologie, Interaktion

pd4

«Eigenkreation von Oberbekleidung» als Kauferlebnis

In der Masterthesis befasste ich mich mit dem Thema Kundenintegration in der Bekleidungsbranche. Für die Umsetzung des neuen Geschäftsmodells untersuchte ich, ob Kunden in einem Gestaltungstreffen ihre Oberbekleidung selbst entwerfen könnten. In den Recherchen fand ich heraus, dass der Wunsch der Gesellschaft nach individuellen Produkten wächst. Zudem stellte ich fest, dass mit der Anwendung von geeigneten Hilfsmitteln, Kunden in der Lage sind, Produkte umzugestalten oder neu zu kreieren.

Pascal Düringer
2012

Produkt, Unikat, Ökologie, Service, Textil

sidler_janice_1

Olivia Aardvarks Adventures

Ein Kinderbuch über Tiere in Südafrika.

Janice Sidler
2014

Illustration, Ökologie, Gesellschaft

Wikipedia

Visualizing Wikipedia

Die Verwendung interaktiver Infografiken als Werkzeug für journalistisches Erzählen auf Wikipedia.

André Motz
2012

Illustration, Alltag, Ökologie, Gesellschaft, Interaktion, Service, Graphic Design

SN_AditiRuiz_1

Second Nature – A Dystopian View into Virtual Farming

Es gibt weltweit 80 Millionen städtische Landwirte, die allerdings allesamt virtuell, via soziale Netzwerke, ihre Bauernhöfe beackern. Was bedeutet das für die Zukunft der Landwirtschaft? Wie gestaltet sich dadurch unsere Wahrnehmung der Umwelt neu?

Aditi Ruiz
2011

Produkt, Forschungsprojekt, Ökologie, Gesellschaft

1692_730x1500_0_0

Banana Republic

Animationskurzfilm inspiriert durch die Geschichte der Bananenproduktion in Zentralamerika. Im Film «Banana Republic» fliessen historische, politische sowie ökologische Aspekte der Thematik zusammen und werden auf eine metaphorische Art und Weise repräsentiert.

Hugo Ochoa
2011

Animation, Ökologie, Gesellschaft

Photomontage-Este

Estë – schlafen als Erlebnis

Meine Masterthesis mit dem Titel – erlebnisrelevante Faktoren bei inszenierten Schlafstätten – untersuchte, warum das Geschäft mit dem Schlafen im Iglu, im Maisfeld oder im Bergwerksilo so boomt. Ich wollte herausfinden, welche Faktoren bei der Planung und Realisation solch eines Übernachtungsortes vorhanden sein müssen, damit der Gast den Aufenthalt als bleibendes Erlebnis in Erinnerung behält.

Nadine Bucher
2012

Produkt, Unikat, Alltag, Ökologie, Gesellschaft

1228_730x1500_0_0

Umbau nach Anleitung

Nach meiner Ausbildung zur Architektin spezialisiere ich mich mit dieser Master-Thesis auf den Umbau. Ich setze mich mit den Phasen Analyse, Strategie und Entwurf auseinander und entwickle ein Schema, welches die Abhängigkeiten und Möglichkeiten in der Umbauplanung aufzeigt. Am Beispiel eines Altbaus werden die Analyse- und Strategiephase überprüft und anschliessend mehrere Entwürfe erarbeitet.

Tanja Meisser
2010

Produkt, Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Alltag, Ökologie, Industrie, Service

1760_730x1500_0_0

Bekenne Farbe und tauche ein

Essentialismus als Befreiung.

Simone Huser
2011

Serie, Alltag, Ökologie, Gesellschaft, Textil

microsite_4

Sources

An echo in the history of color.

Lucas Guidetti
2014

Produkt, Ökologie, Service, Textil, Graphic Design

4

Von der Socke zum Kleid – Die Anwendung der Stricktechnik der verkürzten Reihen auf Damenoberbekleidung

Meine schriftliche Masterarbeit geht der Frage nach, warum die Stricktechnik der verkürzten Reihen, die nachgewiesenermassen seit dem 16. Jahrhundert zur Ausformung der Sockenferse verwendet wird, nicht auch zur Herstellung von nahtloser Oberbekleidung eingesetzt wird.

Irina Heemann
2013

Produkt, Forschungsprojekt, Unikat, Alltag, Ökologie, Textil

Unbenannt-5

aufgemöbelt – Gebrauchtmöbel aufwerten statt wegwerfen

Beschichtete und vor allem günstige Möbel nutzen sich schnell ab, was zu einer verfrühten Entsorgung führen kann. Durch verschiedene Aufmöbelvarianten soll das Leben der Möbeln verlängert werden.

Tina Wahle
2013

Produkt, Alltag, Ökologie, Gesellschaft

Marie-Theres.Aumayr_Microsite_Bild1

PLAYGROUND WALL – Benutzer-Objekt-Interaktion im Textildesign

Nachhaltigkeit reicht von ökologischen über ökonomische bis hin zu sozialen Faktoren. Die Designidee Playground Wall setzt auf dem Gebiet der Kommunikation und Emotion bei der Vermittlung eines neuartigen Nachhaltigkeitsgedankens an.
Die entwickelte Designvision ist eine visuelle und haptische Erlebniswelt im Textil Playground Wall. Die Produktidee stellt durch die Verbindung von Bewegung, Interaktion und Funktion im Textil einen neuen Ansatz für Nachhaltigkeit in der Textilbranche dar.

Marie-Theres Aumayr
2012

Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Unikat, Alltag, Ökologie, Industrie, Gesellschaft, Interaktion, Textil

Akin_Fazil_Plakat_Master2014_bildtitel

Table Talk

An Info-Kit for Families to Learn about Food Issues.

Fazil Akin
2014

Produkt, Alltag, Ökologie, Gesellschaft

Titel

D’Obstgarten

Zugang schaffen & selber machen

Veronika Halmbacher
2013

Teamprojekt, Alltag, Ökologie, Gesellschaft, Service

1028_730x1500_0_0

remember them.

Die Arbeit beschäftigt sich mit den Mechanismen des Erinnerns, Bewahrens und Vergessens von Bildern. Der theoretisch-wissenschaftliche Teil der Arbeit widmet sich der Frage, ob fotografischer Ausschuss persönliche Erinnerungen besser speichern respektive wiedergeben kann, als konventionelle Bilder in einem Familienalbum. Ziel der praktischen Arbeit ist es, subjektive Bilder zu kreieren, die zur kollektiven Erinnerung werden können, aber auch das subjektiv Erlebte wach halten. Dabei wird ausgehend von persönlichem Fotomaterial des eigenen Familienarchivs eine neue Bildsprache erarbeitet.

Mara Berger
2010

Illustration, Forschungsprojekt, Alltag, Gesellschaft

1625_730x1500_0_0

Next Bus – Mobile Applikation zur Orientierung in einer fremden Stadt mit Echtzeitdaten aus dem öffentlichen Verkehr

Besucher von grossen Städten finden sich mit den komplizierten öffentlichen Verkehrssystemen kaum zu Recht. Zu unterschiedlich agieren diese Systeme von Stadt zu Stadt. Diese Arbeit versucht die Orientierung in einer fremden Stadt und die Tücken des öffentlichen Verkehrs so zu vereinen, dass sich der Besucher schnell, einfach und bequem durch die Stadt bewegen kann.

Stefan Fraefel
2011

Forschungsprojekt, Praxiskooperation, Alltag, Gesellschaft, Graphic Design

ellegaard_christoffer_image_artikel

Cocktail Bilibino

A Satirical Comic

Christoffer Ellegaard
2015

Illustration, Praxiskooperation, Gesellschaft

01-dr_eskimo-silvanzurbriggen-web

«Kunscht isch geng äs Risiko»

Mani Matter in One-Page Comics.

Silvan Zurbriggen
2014

Illustration, Serie, Graphic Design

microsite_01

Oskar – Eine transmediale Museumsfigur

Es war einmal ein Junge mit einer großen Leidenschaft: Fliegen. Aufgewachsen in den Schweizer Bergen träumt Oskar davon, mit einem selbstgebauten Flugzeug über den elterlichen Feldern abzuheben. Eines Tages entdecken er und sein Begleiter Dino – ein ängstlicher, gelber Vogel – durch Zufall das Tagebuch des Flugpioniers Oskar Bider. Das Abenteuer beginnt.

Tristan Fischer
2016

Animation, Interaktion

4

The Building – A Comic About the Strenuous Visa Process

«The Building» is a fiction graphic novel, targeted for adults, that tells the story of a young woman, that comes from a developing country, that is trying to get a tourist visa to enter Switzerland.

Gina Koller
2015

Illustration, Alltag